Kontakt

​Bridgeclub Lörrach e.V.
Telefon: +49 152 322 780 38

(zu den Turnierzeiten) 
E-Mail: bridgeclub.loerrach@gmail.com
Adresse​​​​​​: Lieselotte Grass

Isteiner Str. 4, 79576 Weil am Rhein

© 2016 Bridgeclub Lörrach e.V.

Letzte Aktualisierung: 15.12..2019

Chronik

1971 entschlossen sich Frau Anneliese Huber und Frau Margot Bauer eine Damen- Bridge- Runde zu gründen. Betonung auf Damen! Es wurden nach Auslese 24 Frauen angeschrieben, davon 4 Adelige. Welche Zeiten! Dazu fanden sich noch 16 "Bürgerliche" als Stamm zusammen. Sie trafen sich in Lokalen, die es nicht mehr gibt und spielten Rubber-Bridge. Der Jahresbeitrag lag bei 20,-DM. Frau Lebach, ebenfalls ein Gründungsmitglied, verzog in die USA. Ende des Jahres bestand die Bridge- Gruppe nur noch aus 14 Mitgliedern.


Im Jahre 1973 meldete sich ein Ehepaar Rosenholm. Mit Herrn Rosenholm wurde nach langer Diskussion das erste männliche Mitglied aufgenommen. Im selben Jahr kam Herr Lebach aus den USA dazu, und schlug die Hände über dem Kopf zusammen über soviel Rückständigkeit. Er wurde aufgenommen und brachte den Bridge-Club auf Vordermann. Die Mitgliederzahl lag damals bei etwa 30. Auch Herr Möller und seine Frau waren nun schon dabei, doch er verließ die Gegend bald aus beruflichen Gründen.
Der Jahresbeitrag wurde auf 22,-- DM bei insgesamt 15 Mitgliedern angehoben.

So hielt sich die Bridge-Runde bis 1978 das Ehepaar Hente erschien – das war die Wende!
Herr Hente gab Anfängerkurse, die Mitgliederzahl stieg rapide. 

 

Am 23. Januar 1980 trat die Gruppe dem Deutschen Bridge- Verband bei. Es wurde sogar schon ein  Liga-Team organisiert, das bis in die nördlichen Regionen kämpfte. 

1981 fand das erste internationale Freundschaftsturnier mit Sens (Frankreich – Partnerstadt von Lörrach) statt, dass sich dann noch einige Male fortsetzte, bis es schließlich ganz einschlief. Ein damals gewonnener Wanderpokal dient heute noch seinem Zweck.

1982 waren es 53 Mitglieder. Jahresbeitrag 25,-- DM
Die Spiellokale wurden einige Male umständehalber gewechselt, bis man ein festes Lokal beim Sportverein Rot-Weiß im Grütt in Lörrach gefunden hatte. 

 

Seit 1985 wurde nun hier immer Dienstag Abend ab 19.00 Uhr und Donnerstag Nachmittag ab 15.00 Uhr gespielt.

 

Von den Anfängen bis 1990 blieb Frau Huber 1. Vorsitzende.  Nach 19 Jahren gab sie ihr Amt an Frau Paul ab. Diese war bis 1993 die 1. Vorsitzende.

 

Ab 1993 übernahm Frau Hallbaur die Führung des Clubs für weitere 7 Jahre.       

Sie versah ihr Amt mit viel Schwung und Tatkraft. Zu erwähnen sind die köstlichen Beiträge, welche jeweils ein Höhepunkt bei den Weihnachtsfeiern waren.

 

1988 trat Herr Rudi Kuhn in den Club ein und unterstützte Herrn Hente bei der Turnierleitung. Später übernahm er das Amt des Sportwarts. Er bot neue Anfängerkurse an und sorgte sich um die Fortbildung der Mitglieder.

 

 

2000 übernahm Reinhard Möller die Aufgaben des 1. Vorsitzenden. Er führte den Club zu neuen Ufern, raus aus dem Provinzdasein zu den jährlichen internationalen Begegnungen mit unseren Partnerstädten Sens (F), Chester (GB) und Senigalia (I). Diese Treffen finden inzwischen in 2 jährigem Turnus statt. 

 

Von nun an kämpften für den Club auch 3 Liga-Teams. Ein Team schaffte es sogar in die Regionalliga aufzusteigen. Seit 2007 verteidigen die Spieler diesen Platz erfolgreich.

 

Seit 2009 verfügt unser Club über eine Homepage, die ständig aktualisiert wird.

 

Ab April 2010 übernahm Herr Joachim Elis die Aufgaben des Sportwarts, da Herr Rudi Kuhn sein Amt als Sportwart aufgab und unseren Club verließ. Herr Elis wurde als Nachfolger von der Mitgliederversammlung bestätigt und versieht seither die Geschäfte des Sportwartes.

 

2010 mussten wir unser Clublokal im Grütt verlassen, da nach einem Betreiberwechsel und dem Umbau der Gaststätte für den Bridgeclub kein Platz mehr war. Ab jetzt wurde im Saal der Gaststätte Lasser in Lörrach gespielt. Die Parkplatznot zwang uns bald dazu, für Donnerstag Nachmittag eine 2. Spielstätte zu suchen. Mehrere Ortswechsel wurden nötig und viel Logistik für Materialtransport war gefragt. So entschloss man sich, nach eigenen Räumen Ausschau zu halten.

 

Die Mühe wurde schließlich belohnt. Im August 2012 konnte der Club Räume in der ehemaligen Grundschule in Tüllingen anmieten. Diese hellen Räumlichkeiten erwiesen sich als ideale Lösung.

 

Im August 2013 wurde der Bridgeclub Weil aufgelöst. Die meisten Mitglieder aus diesem Club traten nun unserem Club bei. So konnten die Spieltage auf 3 erhöht werden.

 

Seit Dezember 2013 kann in unserem Club auch qualifizierter Unterricht stattfinden, da unser Mitglied, Ruth Bilkenroth, vom DBV das Zertifikat zum Übungsleiter erhalten hat. So findet jede Woche ein Übungsabend statt, und Anfängerkurse können in unregelmäßigen Abständen angeboten werden.

Für unseren Club spielen zur Zeit 3 Liga-Teams. Durch unsere idealen Räumlichkeiten haben die Liga-Team-Spieler jederzeit eine ungestörte Spielstätte.

Nicht zuletzt geben die Räume auch die Möglichkeit zu einem gemütlichen Hock.

Dank des sehr engagierten Einsatzes unserer Übungsleiterin und einiger Helfer sind in den letzten  Jahren mehrere Anfängerkurse zustande gekommen.

Seit 2017 sind die Kurse  auch in das Programm der Volkshochschulen Weil und Lörrach aufgenommen worden.

Einige der Kursteilnehmer sind inzwischen treue Mitspieler geworden. Aus diesem Grund hat sich die Mitgliederzahl ständig erhöht, und der Club zählt inzwischen mehr als 80 Mitglieder.

 

Lörrach, Mai 2018  (Text aktualisiert)